| 21:29 Uhr

Leserbrief Mit einem Mausklick in die Sprechstunde
Mit Arzt reden besser als Arznei

Per Mausklick in Sprechstunde

Niedergelassene Ärzte müssten Insolvenz anmelden – das zeigt die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Für wichtigste Leistungen wie Gespräch mit Patienten, Untersuchung, Hausbesuch hat sich seit 1965 wenig geändert. Kostendeckendes Arbeiten geht nicht. Ärzte sollten eine vernünftige GOÄ fordern. Nichts würde teurer – überflüssige Igel-Leistungen würden eingespart, „Mausklicks in Sprechstunden“ wären selten nötig. Laut Spitzenverband der gesetzlichen Kassen wird für Arznei mehr ausgegeben als für alle ärztlichen Leistungen. Das ist nicht sinnvoll. Die Politik ist nicht schuld. Ärzten ist viel Selbstverwaltung garantiert.


Randi Abshagen, Saarbrücken