Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:15 Uhr

Minister in geheimer Mission

ARRAY(0xa313e20)
ARRAY(0xa313e20) FOTO: Robby Lorenz
Meinung: Thomas Sponticcia

Meinung:

Minister in geheimer Mission

Von Thomas Sponticcia

Regierungschefin Annegret Kramp-Karrenbauer will die Frankreich-Strategie mit mehr Leben erfüllen und auch dem französischen Staatsoberhaupt François Hollande zeigen, wie schön unser Saarland ist. Deshalb hat sie mehrere Minister beauftragt, in "geheimer Mission" nach geeigneten Orten zu suchen. So ist zu erklären, wieso Finanzminister Stephan Toscani laut Terminkalender der Landesregierung auf der "Gälbacher Zeltkirb" in Gersheim einen Rundgang machen und Gespräche führen wird. Politik auf Augenhöhe mit dem Volk zwischen Auto-Scooter und Festzelt: Das wird Hollande begeistern, der seinen langweiligen Elysée-Palast dann einmal gegen Zuckerwatte eintauschen darf. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger testet unter dem Motto "Wieslein Deck Dich! - Wandern mit dem Landrat" geeignete Orte im Kreis Saarlouis. Und ihr Staatssekretär Jürgen Barke besucht sogar die 60-Jahr-Feier des Tennis-Clubs Schmelz. Kein Zweifel: Für Hollande gibt das Saar-Kabinett alles. Jetzt muss er nur noch kommen.