Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:34 Uhr

Paris
Millionenstrafe wegen frauenfeindlicher Witze

Paris.

() Wegen frauenfeindlicher Witze hat der französische Rundfunk­rat CSA eine Strafe von einer Million Euro gegen den privaten Radiosender NRJ verhängt. Die CSA beanstandete am Mittwochabend in Paris, eine Frau sei in einem Telefonscherz des Hitradios zutiefst gedemütigt worden. Der Sender kündigte Berufung gegen die Strafe an und erklärte, er achte die „Gleichstellung von Frauen und Männern“.