Metall-Abschluss wird auch im Saarland übernommen

Metall-Abschluss wird auch im Saarland übernommen

. Die IG Metall im Bezirk Mitte und die Arbeitgeberverbände der Mittelgruppe haben gestern erwartungsgemäß bei einer Verhandlungsrunde in Kaiserslautern den in Bayern gefundenen Tarifkompromiss für die 400 000 Beschäftigten in den Betrieben der Metall- und Elektroindustrie im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Hessen übernommen.

Der Abschluss hat eine Laufzeit von 20 Monaten und sieht eine Erhöhung der Löhne um 3,4 Prozent ab 1. Juli 2013 vor. Eine weitere Erhöhung um 2,2 Prozent folgt zum 1. Mai 2014. Sowohl IG-Metall-Bezirksleiter Armin Schild als auch der tarifpolitische Sprecher des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes, Dirk Demmer, sehen in dem erzielten Ergebnis einen fairen Kompromiss, der allen auch Planungssicherheit bringe.

Mehr von Saarbrücker Zeitung