| 21:49 Uhr

Belastung durch Stickoxide
Merkel will Diesel mit Hardware nachrüsten lassen

Berlin. Im Kampf gegen Diesel-Fahrverbote wegen schmutziger Luft in vielen Städten wächst der Druck auf Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), Hardware-Nachrüstungen zu ermöglichen. dpa

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) habe sich festgelegt, ältere Fahrzeuge mit Stickoxid-Katalysatoren nachrüsten zu lassen, berichtet der „Spiegel“. Sie habe Scheuer zur Vorlage einer gesetzlichen Lösung aufgefordert, damit umgerüstete Wagen der Euro-5-Klasse in mögliche Verbotszonen fahren dürfen. An diesem Sonntag will Merkel mit Vertretern der Autoindustrie sprechen. Auch der Koalitionspartner SPD will Klarheit. Regierungssprecher Steffen Seibert bekräftigte am Freitag das von Merkel genannte Ziel, eine gemeinsame Position der Regierung bis Ende September zu erreichen. Merkel hatte lange wie Scheuer im Sinne der Autoindustrie gegen Umbauten an Motoren argumentiert, ihre Auffassung aber nach dem jüngstem Gerichtsurteil zu großflächigen Fahrverboten in Frankfurt im kommenden Jahr geändert.