Merkel spricht sich für Freihandelsabkommen mit den USA aus

Merkel spricht sich für Freihandelsabkommen mit den USA aus

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eine stärkere Zusammenarbeit von USA und EU im Energiebereich gefordert. Das geplante transatlantische Freihandelsabkommen sei dafür eine gute Gelegenheit, sagte Merkel gestern Abend in einer Rede vor der US-Handelskammer.

Durch eine vertiefte Kooperation mit den USA könne Europa unabhängiger von Gaslieferungen aus Russland werden.

Die Kanzlerin warb für einen raschen Abschluss des TTIP genannten Abkommens. Die Schaffung der Freihandelszone sei "ein Schlüsselvorhaben der transatlantischen Zusammenarbeit" und werde "beide Wirtschaftsräume noch enger als bisher zusammenführen".