Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:13 Uhr

Leserbrief
Merkel sollte jetzt verzichten

Zur Koalitionsfrage

Wenn es Frau Merkel ernst ist mit ihrer Aussage, sie wolle „Deutschland dienen“, ist jetzt der Zeitpunkt, den Weg frei zu machen. Es gibt doch keine Partei, die  mit der Merkel-CDU koaliert hat, die nicht von Frau Merkel bis zur Schmerzgrenze ausgelaugt wurde. Ihr Motte: Der Erfolg gehört mir und der CDU, der Koalitionspartner bleibt im Schatten. Unter einem Baum, der großen Schatten wirft, wächst nichts außer politisches Unkraut. Wird der Baum aber entfernt, hat eine neue, bessere Politik jede Chance, sich zu entwickeln. Eine Politik, die erklärt und nicht nach Gutsfrauenart regiert, natürlich alternativlos.