Kreis Saarlouis: Menschen und Tiere genießen die Sonne im Kreis Saarlouis

Kreis Saarlouis : Menschen und Tiere genießen die Sonne im Kreis Saarlouis

Der Sommer zeigt sich seit Wochen von seiner besten Seite. Viele unserer Leser haben die schönsten Ausblicke und besondere tierische Besucher in Fotos festgehalten.

Christel Kessler hat echtes „Fotoglück“ gehabt, schreibt sie uns. Schon einige Tage hatte sie einen Turmfalken über den Gärten in Schwalbach kreisen gesehen. „Bald wurde mir klar, warum“, berichtet die Leser-Reporterin. Denn als sie den Turmfalken weiter beobachtete, entdeckte sie, dass er eigentlich eine Sie ist: „Ich traute meinen Augen nicht, sah zunächst zwei Jungfalken und dann gleich vier“, freut sich Kessler. Vier der Tiere hat sie in einem Foto festgehalten, das sie uns geschickt hat. 

Auch viele andere Leser-Reporter haben uns schöne Bilder von Tieren geschickt, die ihre Gärten oder die Natur im Kreis besucht haben: vom exotischen Distelfalter, der Alfred Schmitt vor die Linse geflattert ist, über die elegante Ringelnatter im Garten von Wolfgang Becker bis zum jungen Zaunkönig bei Johannes Ruße.

Auf Besucher freut sich indes auch das Saarpolygon, das Monika Braun im Abendrot eingefangen hat. Es ist seit Kurzem wieder täglich für Besucher geöffnet – allerdings vorwiegend für menschliche.

Gleich vier junge Turmfalken hat Christel Kessler in Schwalbach fotografiert. Foto: Christel Kessler
Der junge Zaunkönig besucht den Garten von Johannes Ruße in Saarlouis regelmäßig, schreibt dieser. Foto: Johannes Ruße
„Der nächste Winter kommt bestimmt“, denkt sich Neo vielleicht und sammelt deshalb schon mal eifrig Holz in der Nied in Hemmersdorf. Fotografiert hat ihn Janny Seibert. Foto: Janny Seibert
Den Distelfalter hat Leser-Reporter Alfred Schmitt aus Felsberg in einem Blumenbeet am Straßenrand entdeckt. Foto: Alfred Schmitt
Eine Ringelnatter hat den Gartenteich von Wolfgang Becker aus Niedaltdorf besucht. Auf circa einen Meter Länge schätzt er das Tier. „Die Fische hat es nicht gestört“, schreibt er. Foto: Wolfgang Becker

Während viele Menschen und Tiere die Sonnenstrahlen bestimmt gern für ein Päuschen nutzen, gilt: Der kluge Hund baut vor. Janny Seibert hat Neo fotografiert, wie er in der Nied Holz sammelt. Denn eins ist sicher: Der nächste Winter kommt bestimmt. Ein bisschen wird das aber wohl noch dauern.