| 19:53 Uhr

Meldungen

TV-Rechte

Da verzichte ich lieber auf die Fernsehbilder

Zum Artikel "ARD und ZDF gucken bei Olympia in die Röhre” (SZ-Ausgabe vom 29. November)

Was ist aus dem olympischen Gedanken nur geworden? Die Integrität eines Sportlers fängt nicht beim Geldbeutel an und hört nicht beim Doping auf. Die Vermarktung als solche ist ein Sakrileg an den Fernsehzuschauern, die sich das Bezahlfernsehen nicht leisten können oder wollen. Explizit sei darauf hingewiesen, dass unsere Sendeanstalten recht haben, wenn sie die Spiele zu den überzogenen Preisen nicht kaufen wollen. Solange die schreibenden Medien noch über die Ergebnisse berichten, kann ich auf bewegte Bilder, unter diesen Umständen, verzichten. Man stelle sich mal vor, es wäre Olympia und keiner ginge hin.

Herbert Philippi,

Losheim am See