| 20:09 Uhr

Meldungen

Pkw-Maut

Das sichert Arbeit im öffentlichen Dienst

Zum Kommentar "Tropfen auf heißen Asphalt" von Hagen Strauß (SZ vom 5. November)

Der immer wieder ins Feld geführte Verwaltungsaufwand und der Hinweis auf die Höhe der Verwaltungskosten bei Einführung einer Pkw-Maut blenden einen Gesichtspunkt aus: Durch die Beteiligung aller Autofahrer an den Unterhaltungskosten für das von der Bundesrepublik als Transitland (und damit von den inländischen Steuerzahlern) zur Verfügung gestellte Straßennetz werden auch Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst gesichert und vielleicht sogar zusätzlich geschaffen. Eine Kosten-Nutzen-Analyse sollte diesem Umstand Rechnung tragen, wobei es mich wundert, dass Gewerkschaften bisher - soweit für mich ersichtlich - hierauf nicht hingewiesen haben.

Peter Haßdenteufel, Marpingen