| 19:30 Uhr

Meldungen

Michael Kipp, Redakteur der Saarbrücker Zeitung, meint dazu:
Michael Kipp, Redakteur der Saarbrücker Zeitung, meint dazu:
Meine Antwort

Sehr geehrter Herr Greisler,

dass die 16 Millionen Euro von Anfang an eine fiktive Summe waren, ist Ihre These. Sicher, die Indizien deuten darauf hin, dass diese "niedrige" Zahl den politischen Willensbildungsprozess dopen sollte. Die "wohlwollende" Prüfung der Mehrkosten durch das Ministerium passt auch ins Bild. Nichtsdestotrotz: Die Planer vermitteln den Eindruck, sehr bemüht zu sein, keine weiteren Kosten entstehen zu lassen. Da in so einer Bau-Planung unberechenbare Kosten stecken, ist es genauso fraglich wie möglich, dass eine Kostenpunktlandung gelingen wird. Inklusive Gästetribüne.

Ihr Michael Kipp