| 20:26 Uhr

Meldungen

Strassenbau-behörde

Hoffentlich wird es auf Bundesstraßen besser

Zu "Land sieht durch Finanzpakt keine Jobs in Gefahr" (Saarbrücker Zeitung vom 17. Oktober)

Unsere Verkehrsministerin Anke Rehlinger glaubt, dass die neue Straßenbau-Behörde erst in einem Zeitrahmen von zehn Jahren mit ihrer Arbeit beginnt. Woher sie diese Weisheit holt, ist schwer zu ergründen. Bestimmt geht sie von dem Tempo aus, in dem sie im Moment selbst arbeitet. Im Grunde kann sie doch froh sein, dass es so gekommen ist. Denn in den vergangenen Tagen hat sie doch reklamiert, dass sie für Planungen für den Bund 15 Prozent braucht, aber nur zwei Prozent erhält. Diese Sorge ist sie los, und wir Saarländer können hoffen, dass es auf Bundesstraßen nun besser wird, was auch notwendig ist.

Willi Walter,

Spiesen Elversberg