| 20:50 Uhr

Leserbrief Diskussion um gleichgeschlechtliche Ehen/Meinung der Bundesbildungsministerin Anja Karliczek
Diese Meinung wird uns aufgedrückt

„Bildungsministerin eckt mit Aussagen zu Homo-Ehe an“, SZ vom 23. November

Homosexuelle und Befürworter der Homo-Ehen bestehen auf Toleranz. Ist man nicht ihrer Meinung, ist der Aufschrei groß. Es fragt sich, wie tolerant die Verfechter gleichgeschlechtlicher Ehen sind. Gar nicht, sie pochen nur auf die Toleranz von anderen! Ich darf nicht mehr meine Meinung über Homosexualität sagen. Dazu bekomme ich die Ansicht anderer als allgemeingültig aufgedrückt. Wie viel wird ständig über christliche Werte gesprochen? Dabei haben Jesus Christus und die Bibel ein klare Meinung zu diesem Thema. Darf ich dies nicht mehr glauben und sagen?


Axel Schneider, Theley