Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Mehdorn: Berliner Flughafen ist eine nationale Aufgabe

Berlin. Agentur

Nach zwei Jahren als Chef am Hauptstadtflughafen hat Hartmut Mehdorn die Beschäftigten zu weiteren Anstrengungen aufgerufen. "Machen sie aus dem BER einen erfolgreichen, florierenden Flughafen, der Berlin , Brandenburg und Deutschland gut zu Gesicht steht", schreibt Mehdorn in einem Abschiedsbrief an die Mitarbeiter. "Das ist schon längst mehr als ein Job - das ist eine nationale Aufgabe." Heute tritt Mehdorns Nachfolger Karsten Mühlenfeld sein Amt an. Zwei Wochen lang will Mehdorn den Ex-Rolls-Royce-Manager noch einarbeiten. Mehdorn fordert, "frühestmöglich" einen Ausbau des Flughafens in die Wege zu leiten, der bei seiner für 2017 geplanten Eröffnung vermutlich zu klein sein wird. Die Kosten für den Flughafen liegen mittlerweile bei 5,4 Milliarden Euro.