| 12:50 Uhr

Innsbruck
Megabeben wiederholen sich regelmäßig

Innsbruck. (np) Sehr große Erdbeben wiederholen sich in regelmäßigen Abständen, berichten Forscher der Uni Innsbruck. Sie untersuchen in Chile Spuren von Erdrutschen, die von Megabeben ausgelöst werden. Das größte weltweit jemals registrierte Beben im Jahr 1960 (Stärke 9,5) war so heftig, dass der folgende  Tsunami im gesamten Pazifikraum viele hundert Todesopfer forderte.

Solche Riesenbeben, das zeigten die Analysen in der Region, wiederholten sich im Schnitt alle 300 Jahre, berichten die Innsbrucker Wissenschaftler.