Mahnmal erinnert an NS-Opfer in Homburg

Erinnerungskultur : Mahnmal erinnert an NS-Opfer in Homburg

Ein Mahnmal soll künftig in der Homburger Altstadt an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Das hat der Ausschuss für Kultur, Jugend und Sport des Stadtrates beschlossen.

Am Historischen Marktplatz/Kirchenstraße sollen nach dem Entwurf des Künstlers Klaus Glutting sieben Stelen errichtet werden „mit den Namen derer, die ermordet wurden, die vertrieben wurden, die ausgewandert sind oder die geflohen sind“, erklärte Amtsleiter Klaus Kell. Die Kosten für das neue Mahnmal belaufen sich auf geschätzt rund 12 000 Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung