„Maas rügt Bequemlichkeit gegenüber Rassisten“

Leserbrief „Maas rügt Bequemlichkeit gegenüber Rassisten“ : Wir bestimmen, ob wir protestieren

Rassismus/Maas rügt Bürger

Mit beleidigenden Worten will Bundesaußenminister Heiko Maas wohl mündige Bürger instrumentalisieren. Alle, die nicht gegen „Rechtspropaganda“ auf die Straße gehen, befinden sich nach seiner Meinung im „diskursiven“ Wachkoma. Dieser kollektiven Unterstellung möchte ich vehement widersprechen. Ich bin hellwach, und ich glaube, auch die anderen Bürger sind hellwach, mündig und selbstbestimmt. Jeder sollte selbst entscheiden dürfen, für was, wann und wen er protestiert oder nicht. Ein kluger Politiker kann daran ablesen, wie die Stimmung ist und seine Schlüsse ziehen, so rum wird ein Schuh draus!