Lufthansa streicht 1400 Flüge wegen des neuen Streiks

Frankfurt · Der erneute Streik der Piloten hat die Lufthansa und ihre Passagiere wieder hart getroffen. Knapp 1400 Verbindungen hat die Fluggesellschaft wegen des Arbeitskampfes gestrichen. Rund 150 000 Passagiere seien betroffen, teilte Lufthansa mit.Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hatte ihre Mitglieder aufgerufen, von Montagmittag bis Dienstag um Mitternacht die Arbeit niederzulegen.

Zunächst sollten die Zubringerflüge zu den Drehkreuzen München und Frankfurt sowie später dann auch der Interkontinental- und der Frachtverkehr bestreikt werden.

Flüge der Lufthansa-Tochter Germanwings sowie der Konzerngesellschaften Swiss, AUA und Brussels Airlines sind von dem Streik nicht betroffen.

Hintergrund der mittlerweile neunten Streikrunde in diesem Jahr sind die erneut gescheiterten Verhandlungen unter anderem zur Übergangsversorgung der rund 5400 Piloten von Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings . Außerdem will der größte Luftverkehrskonzern Europas morgen ein neues Billigflieger-Konzept beschließen, bei dem Flugzeuge nicht von Lufthansa-Piloten geflogen werden sollen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort