| 20:11 Uhr

Leserbrief Russland
Lügen entfachten schon Weltkriege

  Wer zweifelt noch daran, dass die „Beweise“ wie immer vorliegen, wenn es jetzt um den Russen und Putin geht? Die auslösenden Anlässe wurden immer gefunden, die „Beweise“ immer vorgelegt und wenn es nur ausreichte, um loszuschlagen, im Namen der Menschenrechte, versteht sich. Was danach kam und wurde, das interessierte nie mehr und auch heute nicht, wie Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien und andere uns grauenvoll täglich vor Augen führen. Ob Vietnam oder die zahllosen Kriege und Konflikte weltweit nach 1945, an „Beweisen“ fehlte es nie, die Lüge interessierte danach keinen mehr. Zwei Weltkriege begannen mit solchen Lügen, alles weiß darum, und offenbar lässt man sich sogar in einen nächsten hineintreiben. Eigentlich unbegreiflich, mit menschlichem Verstand nicht zu erfassen und zu verstehen. Begreifbar nur und einzig und allein aus den Offenlegungen eines Karl Marx zu den Bewegungsgesetzen des Kapitals, die von Moral, Ethik, Verstand oder Wunsch und Wille kaum beeinflusst sind.