Linke: Windräder verspargeln die Landschaft

Linke: Windräder verspargeln die Landschaft

Saarbrücken. Gegen die "Verspargelung der Landschaft mit Windrädern" hat sich gestern die Linksfraktion im Saar-Landtag ausgesprochen

Saarbrücken. Gegen die "Verspargelung der Landschaft mit Windrädern" hat sich gestern die Linksfraktion im Saar-Landtag ausgesprochen. Bei der Ausweisung von Flächen für rund 700 Windräder im Saarland, wie es der Masterplan Energie vorsehe, seien die Kommunen mit ihrer fachplanerischen Kompetenz schlicht überfordert, sagte die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion, Dagmar Ensch-Engel. Im bisher noch gültigen Landesentwicklungsplan seien Vorranggebiete für Windkraftanlagen mit dem Argument ausgewiesen worden, landschaftsarchitektonische und -ästhetische Konzepte seien zu berücksichtigen, um "Wildwuchs von Windkraftanlagen" zu vermeiden. "Diese Vorgaben sollen nun ausgehebelt werden. Das ist schlichtweg unverantwortlich", so Ensch-Engel. Umweltministerin Simone Peter (Grüne) ist hingegen "zuversichtlich, dass Solar-, Wind- und Biomasseanlagen im Saarland von der Bevölkerung akzeptiert und verstärkt unterstützt werden". low

Mehr von Saarbrücker Zeitung