Lieblingsfilm-Aktion zu Max-Ophüls-Preis endet mit Filmabend

Lieblingsfilm-Aktion zu Max-Ophüls-Preis endet mit Filmabend

Saarbrücken. Am Freitagabend ist im Saarbrücker Filmhaus "Lieblingsfilme - 30 Jahre Max-Ophüls-Preis" zu Ende gegangen

Saarbrücken. Am Freitagabend ist im Saarbrücker Filmhaus "Lieblingsfilme - 30 Jahre Max-Ophüls-Preis" zu Ende gegangen. Die Aktion des Festivals, des Saarbrücker Filmhauses, SR2 KulturRadio und der Saarbrücker Zeitung hatte den Film aus der Ophüls-Historie ermittelt, den die Kinogänger am liebsten noch einmal sehen wollten: nämlich die Satire "Muxmäuschenstill", den Ophüls-Gewinner von 2004. Der wurde an dem Filmabend, den Oliver Hottong moderierte, gezeigt - im Anschluss lief als Überraschungs-Zugabe der Ophüls-Film "Der Erdnussmann". Und auch die Gewinner der Aktion wurden beglückwünscht: Josef Klein aus Saarlouis (eine Reise zur Berlinale), Margarete Brach aus Sulzbach und Petra Meiser aus Saarbrücken (je ein Festivalpass für Ophüls 2009). Vielen Dank an alle fürs Mitmachen! red

Mehr von Saarbrücker Zeitung