Leserin schreibt Brief zur Bürgermeisterwahl in Rehlingen-Siersburg

Leserbrief zur Bürgermeisterwahl : „Unverschämt und arrogant“

Bürgermeisterwahl  in Rehlingen-Siersburg

Als unverschämt und arrogant empfinde ich den Kommentar von Frau Bastong zur Bürgermeisterwahl in Rehlingen-Siersburg. Zunächst einmal möchte ich festhalten, dass sich zwei Kandidaten mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und Kompetenzen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger um ein Bürgermeister-Amt beworben haben. Das ist zu honorieren und es ist unangebracht diese Kandidaten zu diskreditieren. Es war eine Persönlichkeitswahl – daraus eine parteipolitische Wertung abzuleiten ist ebenso falsch wie den Kandidaten mangelnde Kompetenz oder geringe Sympathie zu unterstellen.

Außerdem haben mündige Bürger mit einer für heutige Verhältnisse durchaus hohen Wahlbeteiligung eine für ihre Gemeinde, in der sie leben, überlegte Entscheidung getroffen. Die Neuwahl eines Bürgermeisters verdient Aufbruch und Ermutigung, eine schlechte und zudem falsche Wahlanalyse ist dabei wenig hilfreich. Frau Bastong, die selbst ja wohl nur über eine begrenzte Lebenserfahrung und somit noch ausbaufähige Kompetenz verfügt – was ich ihr nicht zum Vorwurf mache – wäre gut beraten, darüber nachzudenken.