| 21:02 Uhr

Leserbrief Diesel-Kompromiss
Bezahlen allein reicht nicht aus

„Saar-Minister greift Autoindustrie frontal an“, SZ-Artikel vom 2./3. Oktober

Seit 2005 weiß die Autoindustrie, wie man saubere Diesel-Pkw baut. VW präsentierte damals den SCR-Katalysator. Diese Hardware beseitigt Stickoxide. Gleichzeitig warnte VW die Kollegen, dass bei Überschreitung von Immissionsgrenzen in Innenstädten Fahrverbote drohen. Seit 2008 bauten BMW und Daimler diese Hardware ein, aber nur in den USA. VW manipulierte mit Software weltweit. Das Kraftfahrtbundesamt genehmigte diese Sauerei noch. Herr Jost, nicht nur wer bescheißt, der bezahlt. Solche Betrüger und Manipulateure gehören hinter Schloss und Riegel.


Herbert Marx, Losheim