| 21:07 Uhr

Leserbrief Syrien
SPD müsste wegen Syrien handeln

„Debatte um deutsche Planspiele in Syrien“, SZ vom 11. September, und weitere Berichte zum Thema red

Die Kanzlerin, Grüne und FDP zeigen sich offen für eine Kriegsbeteiligung in Syrien. In Idlib versammelt sich der Bodensatz des islamistischen Terrorismus, unterstützt von USA, Saudi-Arabien, Katar und der Türkei. Die Bundeswehr soll an der Seite von Al-Kaida und IS kämpfen? Dabei geht es nicht um die Freiheit der Syrer, sondern nur um geopolitische Interessen. Statt sich wochenlang mit Chemnitz und Maaßen zu beschäftigen (lächerlich und indirekte AfD-Werbung), hätte die SPD hier einen zwingenden Grund für die Aufkündigung der Groko.


Sonja Schommer, Schiffweiler