| 20:38 Uhr

Leserbrief INF-Vertrag
Mutter Erde ist akut in Gefahr

„Das Ende des INF-Vertrags schürt Ängste“, SZ vom 4. Februar, und weitere Berichte zum Thema red

Das Bedauern über die doppelte Kündigung des INF-Vertrages hält sich in Grenzen. Die Aktionäre der Kriegsindustrie atmen auf. Endlich ergeben sich neue Perspektiven. Die Weltmächte streben nach Wiederherstellung „alter Größe“, Russland, China und die USA, was immer sie darunter verstehen. Sollten die „Großen Drei“ beim „Streben nach alter Größe“ militärisch kollidieren, steht zu befürchten, dass Mutter Erde sich in einer gigantischen Staubwolke auflöst. O Göttin der Vernunft, die verzweifelte Mutter Erde fleht Dich um Hilfe an!