| 20:51 Uhr

Völklingen
Lehrreiches Ferienprogramm lockt in das Weltkulturerbe

Blick in die Ausstellung „Queen Elisabeth“ im Weltkulturerbe.
Blick in die Ausstellung „Queen Elisabeth“ im Weltkulturerbe. FOTO: Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Hans-Georg Merkel
Völklingen. In den Sommerferien bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zahlreiche Führungen für Kinder und Erwachsene an. Das teilt das das Weltkulturerbe Völklinger Hütte mit.

Dienstags gibt’s ein kostenfreies Angebot für Kinder. Ein Höhepunkt des Sommerferien-Programms für Kinder ist die neue Völklinger Hütten-Rallye. Donnerstags werden verschiedene Facetten des Weltkulturerbes Völklinger Hütte gezeigt – von den Ausstellungen „Legende Queen Elizabeth II. Sammlung Luciano Pelizzari“ und „Banksy’s Dismaland & Others. Fotografien von Barry Cawston“ über das „Paradies“ bis zum UrbanArt Parcours.


An drei Terminen am Mittwoch bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Führung „Arbeiten auf der Völklinger Hütte“. Sie zeigt, wo man im Weltkulturerbe Völklinger Hütte erfahren kann, was es einst hieß, in dem Werk zu arbeiten. Komplettiert wird das Sommerferien-Programm mit den sonntäglichen Führungen zum Hochofen.

Das Sommerferien-Programm für Kinder beginnt am Dienstag, 26. Juni, 16.30 Uhr, mit einer speziellen Kinderführung zur Industriekultur der Völklinger Hütte. Sie erklärt in kindgerechter Weise die Arbeitsabläufe im ehemaligen Eisenwerk. Weitere Führungen für Kinder starten am Dienstag, 10. Juli, und Dienstag, 24. Juli. Der Eintritt zu den Kinderführungen ist auch für die begleitenden Erwachsenen kostenfrei.



Am Dienstag, 3. Juli, 16.30 Uhr, startet die erste öffentliche Völklinger Hütten-Rallye mit 18 Fragen für Kinder ab 10 Jahren. Den Fragebogen gibt es immer an der Kasse. Am Dienstag, 3. Juli, 17. Juli und 31. Juli, jeweils um 16.30 Uhr, bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Gelegenheit, den Bogen gemeinsam mit Mitarbeitern des Weltkulturerbe-Teams zu lösen. Während eines Rundgangs durch die Industriekultur der Völklinger Hütte lösen die Kinder gemeinsam die Fragen zu Hochöfen, Eisen und Stahl. Manche der Antworten ergeben sich dabei direkt vor Ort. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass ein Erziehungsberechtigter die Kinder begleitet. Der Eintritt zu den drei öffentlichen „Völklinger Hütten-Rallyes“ ist für Kinder und begleitende Erwachsene kostenfrei. Donnerstags zeigen öffentliche Führungen die verschiedenen Facetten der Völklinger Hütte.

Die Führungen erklären die Hintergründe der Ausstellungen „Banksy’s Dismaland & Others. Fotografien von Barry Cawston“ und „Legende Queen Elizabeth II. Sammlung Luciano Pelizzari“. Sie führen zum ScienceCenter Ferrodrom, dem wilden Landschaftsgarten „Das Paradies“, zu den Meilensteinen der Technikgeschichte und zu den ortsfesten UrbanArt-Kunstwerken im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Start der Donnerstagsführungen ist jeweils um 15 Uhr, die Führungen sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.

Im Europäischen Kulturerbejahr 2018 legt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte einen besonderen Akzent auf das große Thema „Arbeiten auf der Völklinger Hütte“. In der Führung „Arbeiten auf der Völklinger Hütte“ zeigen Projektleiter des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, wo man heute im Weltkulturerbe Völklinger Hütte erfahren kann, was es einst hieß in dem Werk zu arbeiten: die Arbeitsspinde in der Gebläsehalle, die Erzählungen von Zeitzeugen auf den Bildschirmen oder die Pausenbank in der Sinteranlage. Die Führungen „Arbeiten auf der Völklinger Hütte“ starten am Mittwoch, 18. Juli, 25. Juli und 1. August, jeweils um 15 Uhr. Sie sind im normalen Eintritt inbegriffen.

Für die französischen Gäste bietet das Weltkulturerbe am Sonntag, 22. Juli, 29. Juli und 5. August, jeweils um 15.30 Uhr, eine Führung zur Industriekultur der Völklinger Hütte in französischer Sprache. Die Erlebnisführung zum Hochofen in deutscher Sprache startet auch in den Sommerferien wie gewohnt um 15 Uhr. Die französischsprachigen Führungen und die Erlebnisführung zum Hochofen sind im normalen Eintritt enthalten.