| 20:00 Uhr

Kurz gegrüßt

Meinung:

Meinung:

Kurz gegrüßt

Von Pia Rolfs

Früher grüßten sich Menschen noch von Angesicht zu Angesicht. Das ist längst vorbei. Und auch unsere guten alten Grußformeln wurden vom allgegenwärtigen Smart phone pulverisiert. Wer mit der Zeit geht, verabschiedet sich mit halbwegs distanzierten VG (Viele Grüße), deutlich wärmeren LG (Liebe Grüße) oder gar überschwänglichen GLG (Ganz liebe Grüße).

Fragt sich natürlich, ob auch andere Abkürzungen versteckte Grüße enthalten, die von Älteren leider nicht verstanden werden. So ist AG möglicherweise gar keine Abkürzung für "Aktiengesellschaft", sondern für "abzockende Grüße". Wer bei "WG" an eine Wohngemeinschaft denkt, erhält vielleicht nur "wirre Grüße". Die Waage wiederum zeigt oft zu viele KG (mit kalorienreichen Grüßen), Kriminelle dagegen nutzen bisweilen ihre Waffe MG (Murksende Grüße). Und all das endet selbstverständlich nicht mit Unfug - sondern mit UNFUG: ultimativen nicht-freudigen Untergangsgrüßen.