| 21:16 Uhr

Kundenpflege über das Internet

Saarbrücken. "Wenn ich Deine Firma bei Facebook meinen Freunden empfehle, dann nicht, weil ich Deine Firma mag, sondern weil ich meine Freunde mag" - mit diesen Zitat hat Andrea Juchem, Geschäftsführende Gesellschafterin der Juchem-Gruppe auf den Punkt gebracht, warum es für Firmen so sinnvoll ist, in sozialen Netzen wie Facebook oder Twitter aktiv zu sein

Saarbrücken. "Wenn ich Deine Firma bei Facebook meinen Freunden empfehle, dann nicht, weil ich Deine Firma mag, sondern weil ich meine Freunde mag" - mit diesen Zitat hat Andrea Juchem, Geschäftsführende Gesellschafterin der Juchem-Gruppe auf den Punkt gebracht, warum es für Firmen so sinnvoll ist, in sozialen Netzen wie Facebook oder Twitter aktiv zu sein. "Sie erreichen dort extrem schnellen Kundenkontakt auf Augenhöhe und mit hoher Glaubwürdigkeit", sagte sie bei der Veranstaltung "Social Media - Hype oder Trend?" auf der Saarmesse.Andrea Juchem hat persönlich die Betreuung der verschienen Netzwerk-Aktivitäten übernommen - unter anderem die Seiten Bauernblog und Schlauer-Backen bei Facebook und Twitter. "Das gehört nicht in die Hände von Auszubildenden und Lehrlingen", sagt sie. Die Betreuung könne nur übernehmen, wer das Unternehmen gut kennt. Als Chefin opfert sie deshalb zwei Stunden am Tag für die Pflege der Netzwerke, gibt Rezepte weiter, macht Fotos eines Back-Aktion oder holt sich im Netz auch mal Ideen ein - wie beispielsweise für das Dekor der Torte zur Feier der Wiedervereinigung: "Die Idee kam per Twitter", sagt sie.


Jetzt nutzt sie das kritische Potenzial der Netzgemeinde gemeinsam mit ihrer Werbeagentur ACN - auf der Seite "Operation Keksdose" entsteht eine Werbekampagne, bei der die gesamte Abstimmung von Kunde und Agentur bei Facebook stattfindet. Kritische Kommentare sind dabei nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. "Ich denke, das ist ein interessantes Projekt, das zeigt, welche Chancen uns diese neue Kommunikation bietet", sagt Juchem. jwo