Kulturhauptstadt an der Ruhr endet mit Besucherrekord

Kulturhauptstadt an der Ruhr endet mit Besucherrekord

Essen. Einen Monat vor Ende des Kulturhauptstadtjahres im Ruhrgebiet sind bereits jetzt mehr als zehn Millionen Gäste gezählt worden, sagte gestern Ruhr.2010-Chef Fritz Pleitgen. Bisher hatte Liverpool mit 9,7 Millionen Besuchern als Kulturhauptstadt 2008 den Spitzenwert gehalten. Die Ruhrgebietszahl enthalte nicht die Teilnehmer der Loveparade in Duisburg, sagte Pleitgen

Essen. Einen Monat vor Ende des Kulturhauptstadtjahres im Ruhrgebiet sind bereits jetzt mehr als zehn Millionen Gäste gezählt worden, sagte gestern Ruhr.2010-Chef Fritz Pleitgen. Bisher hatte Liverpool mit 9,7 Millionen Besuchern als Kulturhauptstadt 2008 den Spitzenwert gehalten. Die Ruhrgebietszahl enthalte nicht die Teilnehmer der Loveparade in Duisburg, sagte Pleitgen. Dies gebiete die Pietät. Bei dem Techno-Fest hatte es Ende Juli eine Katastrophe mit 21 Toten und rund 500 Verletzten gegeben. Mit einem Etat von gut 61 Millionen Euro wurden 300 Projekte und rund 5000 Veranstaltungen realisiert. Diskutiert wird die Gründung einer Ruhr.2010-Nachfolgegesellschaft. dpa