| 20:38 Uhr

Literatur
Würth-Literaturpreisfür Christoph Ransmayr

Künzelsau.   Der mit 25 000 Euro verbundene Würth-Preis für Europäische Literatur geht an den österreichischen Schriftsteller Christoph Ransmayr (63), wie die Stiftung Würth gestern in Künzelsau bei Heilbronn mitteilte. Die Neugier des Reisenden und die Bereitschaft, über die Welt nicht bloß zu urteilen, sondern sie zu erfahren, gehöre für Ransmayr zu den Voraussetzungen des Erzählens. Er wurde in den 1980ern mit  „Die letzte Welt“ bekannt.

  Der mit 25 000 Euro verbundene Würth-Preis für Europäische Literatur geht an den österreichischen Schriftsteller Christoph Ransmayr (63), wie die Stiftung Würth gestern in Künzelsau bei Heilbronn mitteilte. Die Neugier des Reisenden und die Bereitschaft, über die Welt nicht bloß zu urteilen, sondern sie zu erfahren, gehöre für Ransmayr zu den Voraussetzungen des Erzählens. Er wurde in den 1980ern mit  „Die letzte Welt“ bekannt.