| 21:04 Uhr

Kritik der Unesco
Wien soll auf Roter Welterbe-Liste bleiben

Wien. Das historische Zentrum Wiens bleibt wahrscheinlich auf der Roten Liste des gefährdeten Weltkulturerbes. Das sieht ein Entscheidungsentwurf der Unesco vor. Sie würdigt  die Bemühungen der österreichischen Regierung zur Bewahrung des Stadtbilds.

Dennoch kritisiert das Welterbekomitee, dass drei geplante Bauvorhaben, darunter ein Hochhaus, den Charakter des Welterbes gefährdeten. Deshalb kam Wien 2017 auf die Rote Liste. Bis Februar 2019 hat Österreich voraussichtlich nun Zeit, der UN-Sonderorganisation einen Fortschrittsbericht vorzulegen.