| 20:45 Uhr

Forbacher Carreau
Von der Elbphilharmonie ins Carreau

Forbach. Beide stammen aus Israel und gehören zu den international gefragtesten Ausnahme-Musikern der jungen Generation. Beide erhielten 2008 den französischen Victoires-Preis als „Entdeckung des Jahres“, bevor sie durchstarteten – der eine im Bereich Jazz, der andere im Bereich Klassik. Beide wollen musikalisches Schubladen-Denken sprengen. Deshalb war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis sich der Pianist Yaron Herman und der Pianist und Dirigent David Greilsammer zusammenfanden, um ein außergewöhnliches Konzertprogramm auf die Bühne zu bringen. Es heißt „Classical & Jazz Madness“ und macht auf seiner Tournee durch die großen Konzertsäle Europas nun am kommenden Samstag (20 Uhr) auch im Forbacher Nationaltheater Le Carreau Station.

Beide stammen aus Israel und gehören zu den international gefragtesten Ausnahme-Musikern der jungen Generation. Beide erhielten 2008 den französischen Victoires-Preis als „Entdeckung des Jahres“, bevor sie durchstarteten – der eine im Bereich Jazz, der andere im Bereich Klassik. Beide wollen musikalisches Schubladen-Denken sprengen. Deshalb war es im Grunde nur eine Frage der Zeit, bis sich der Pianist Yaron Herman und der Pianist und Dirigent David Greilsammer zusammenfanden, um ein außergewöhnliches Konzertprogramm auf die Bühne zu bringen. Es heißt „Classical & Jazz Madness“ und macht auf seiner Tournee durch die großen Konzertsäle Europas nun am kommenden Samstag (20 Uhr) auch im Forbacher Nationaltheater Le Carreau Station.



In diesem Konzert, das wie ein Palindrom gebaut ist, spielt die 35-köpfige Geneva Camerata unter der Leitung Greilsammers Meisterwerke von Lully, Purcell, Rameau, Ravel und Marin Marais, über die Herman und sein Schlagzeuger Ziv Ravitz jeweils anschließend in Blue Notes improvisieren. Subtile und fantasievolle Übergänge, so war es in ersten Kritiken zu lesen, lassen die Zuhörer von einer Musikwelt in die andere hinübergleiten. In der Hamburger Elbphilharmonie ist dieses Konzert-Highlight schon seit Monaten ausverkauft, für Forbach aber gibt es noch Karten.

Reservierungen: Tel. (0033) 3 87 84 64 34, montags bis freitags 14 bis 18 Uhr, E-Mail: info@carreau-forbach.com

(sbu)