| 20:29 Uhr

Der Vater von „El Sistema“
Venezuela trauert um verstorbenen Musiker Abreu

Caracas.   Venezuela trauert um den Gründer seines weltweit gefeierten Kinder- und Jugendorchesterprojekts. Staatschef Nicolás Maduro ordnete eine dreitägige Staatstrauer für den Musiker José Antonio Abreu an. Er war am Samstag im Alter von 78 Jahren gestorben. Weltbekannt wurde Abreu ab den 1970er Jahren mit der Gründung des oft kopierten Musikbildungsprogramms „El Sistema“ (das System).

  Venezuela trauert um den Gründer seines weltweit gefeierten Kinder- und Jugendorchesterprojekts. Staatschef Nicolás Maduro ordnete eine dreitägige Staatstrauer für den Musiker José Antonio Abreu an. Er war am Samstag im Alter von 78 Jahren gestorben. Weltbekannt wurde Abreu ab den 1970er Jahren mit der Gründung des oft kopierten Musikbildungsprogramms „El Sistema“ (das System).


Abreu, der Komponist, Pianist, Cembalo- und Orgelinterpret, gründete 1975 sein staatlich finanziertes Musikausbildungsprogramm. Mit dem Projekt zur Schaffung eines Netzwerks von Kinder- und Jugendorchestern schaffte er es, jungen Menschen über die Musik einen Ausweg aus Armut und Perspektivlosigkeit zu ermöglichen. Seit der Gründung sind Hunderttausende Kinder und Jugendliche vor allem aus den Armenvierteln Venezuelas ausgebildet worden.