| 19:32 Uhr

„Sulzbacher Salzmühle“ kürt vier Liedermacher

Sulzbach. Am Samstagabend ging in der voll besetzten Aula die vierte Ausgabe der "Sulzbacher Salzmühle", dem Chanson- und Liedermacherfestival, über die Bühne. Die "Salzmühle" geht auf eine Idee des Liedermachers Wolfgang Winkler zurück. Auch dieses Jahr wurden wieder Preise im Wert von insgesamt 8000 Euro vergeben. Aus über 100 Bewerbungen schafften es vier Finalisten auf die Bühne. kjs

Die Jury (Sabine Bungart-Wickert, Ulrich Commerçon, Anne Schoenen, Stephan Toscani, Susanne Wachs) war sich schnell einig und vergab den ersten Preis (2000 Euro) in der Kategorie "Französische Interpretation" an Pauline Paris für ihre "Bühnenpräsenz und ihren musikalischen Reichtum", den zweiten Preis (1000 Euro) an Antoine Villoutreix. Den ersten Preis "Deutsche Interpretation" erhielt Sebastian Krämer für "Wortwitz, Wortakrobatik und Musikalität"; Krämer gewann auch den Publikumspreis (500 Euro). Der zweite Preis dieser Kategorie ging an Annika von Trier, die zudem den Preis für das beste Salzlied (500 Euro) erhielt.