| 20:30 Uhr

Lüpertz, Schröder & das Reformationsfenster
Verfahrener Streit um Reformationsfenster

Hannover. (epd) Im Streit um das von Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) angeregte „Reformationsfenster“ für die Marktkirche in Hannover hat der Erbe des Architekten Dieter Oesterlen (1911-1994), Georg Bissen, ein Mediationsverfahren abgelehnt.

Vorgeschlagen hatte es der Präsident des niedersächsischen Staatsgerichtshofes, Herwig van Nieuwland. Bissen hatte zuvor Widerspruch gegen das 13 Meter hohe Buntglasfenster von Markus Lüpertz angemeldet, das Schröder (74) der evangelischen Kirche schenken will. Es sei nicht vereinbar mit dem Architektur-Konzept Oesterlens.