| 20:04 Uhr

Sechste Ausgabe der Homburger Buchmesse

Homburg. Am kommenden Wochenende findet im Homburger Saalbau die sechste Ausgabe der "HomBuch" statt. Über 40 Aussteller werden erwartet, viele Genres sind vertreten. Kleine regionale Verlage sind ebenso dabei wie einige überregionale Verlage, darunter Piper und Arena. Organisiert hat die "HomBuch" wieder der Verleger Ulrich Burger. red

Am kommenden Wochenende findet im Homburger Saalbau die sechste Ausgabe der "HomBuch" statt. Über 40 Aussteller werden erwartet, viele Genres sind vertreten. Kleine regionale Verlage sind ebenso dabei wie einige überregionale Verlage, darunter Piper und Arena. Organisiert hat die "HomBuch" wieder der Verleger Ulrich Burger.


Zu den Autoren, die im Saalbau ihre Bücher vorstellen, gehören neben Nina Blazon ("Liebten wir") und Daniel Wolf ("Das Licht der Welt") die Schauspielerin und Sängerin Isabel Varell, die Bestsellerautorin Katja Kessler sowie die HomBuch-Preis-Trägerin des Vorjahres Nicole Kolling ("Tagebuch einer Hexe"). Lesen wird dort auch der in Saarlouis lebende Thrillerautor Chris Karlden, dessen Debüt "Monströs" 2012 auf Platz zwei der Amazon E-Book-Charts kletterte und sich dort monatelang in den Top 10 hielt. Karlden wird am Samstag (16.45 Uhr) aus seinem soeben im Aufbau Taschenbuchverlag erschienenen Psychothriller "Der Todesprophet" lesen. Am Samstag wird um 14 Uhr der HomBuch-Preis in vier Kategorien verliehen. Den ganzen Nachmittag über gibt es Lesungen.

Sa: 13 bis 19 Uhr; So: 11 bis 18 Uhr). Programm-Infos unter: www.Die HomBuch.de.