| 20:56 Uhr

Neue CDs
Schwedische Schwestern und der Liebeskummer

First Aid Kit-Cover
First Aid Kit-Cover FOTO: Sony Music / First Aid Kit-Cover
Saarbrücken. First Aid Kit legen das melancholische Album „Ruins“ vor.

Die verträumte Hippie-Seligkeit in goldglänzenden Kleidern scheint für First Aid Kit vorbei – vorübergehend zumindest. Anders als zuletzt 2014 auf dem Cover von „Stay Gold“ ist die schillernde Farbe einem Schwarzweiß gewichen; nur die Hände und Gesichter der schwedischen Schwestern Klara und Johanna Söderberg tauchen auf dem Bild aus der Dunkelheit auf.


„Ruins“ heißt das neue Album, und gemeint sind die Ruinen von Klaras Beziehung zu ihrem Ex-Verlobten. Den Schmerz verarbeitet das Stockholmer Duo in zehn Songs, für die es sich ein wenig Verstärkung zu den Aufnahmen in Portland/Oregon geholt hat, unter anderem von Peter Buck von R.E.M. und Glenn Kotche von Wilco.

Zu verorten sind ihre Songs dabei nach wie vor irgendwo im Dreieck aus Folk, Americana und Country, mit glasklarem Harmoniegesang,  Melancholie und tiefer Zärtlichkeit.

First Aid Kit: Ruins (Sony).

(ret)