| 20:29 Uhr

Der Vater von „Bernie Gunter“
Schriftsteller Philip Kerr mit 62 Jahren gestorben

London.

Der britische Schriftsteller Philip Kerr ist im Alter von 62 Jahren gestorben, wie der Rowohlt Verlag am Wochenende mitteilte. Der 1956 im schottischen Edinburgh geborene Kerr wurde in Deutschland vor allem mit der Krimireihe um den Berliner Privatdetektiv Bernie Gunther bekannt. Die akribisch recherchierten Romane, von denen ein halbes Dutzend erschienen ist, spielen in der Zeit der Nazi-Diktatur und des Kalten Krieges. 2009 gewann Philip Kerr mit „Die Adlon-Verschwörung“ aus der Bernie-Gunther-Reihe den RBA-Preis, mit 125 000 Euro der höchstdotierte Krimi-Preis der Welt. Kerr war auch ein erfolgreicher Kinder- und Jugendbuchautor, unter anderem mit den Fantasy-Büchern „Kinder des Dschinn“.