| 20:24 Uhr

Architektur
Pritzker-Preis geht an Inder Balkrishna Doshi

Chicago.

(dpa) Der Pritzker-Preis für Architektur geht an den Inder Balkrishna Doshi. Der stark von Le Corbusier beeinflusste 90-Jährige habe bewiesen, dass Kunst und Architektur der Menschheit dienen, rühmt die Hyatt Foundation Stiftung, die den mit 100 000 Dollar dotierten Preis vergibt. Er gilt als weltweit wichtigste Auszeichnung für Architekten. Doshi wurde bekannt für ein Projekt zu bezahlbarem Wohnraum im indischen Indore. Dort baute er 1989 das Aranya Low Cost Housing, wo 80 000 Menschen leben. Die gut 6500 Wohneinheiten reichen von einfachen Zimmern bis zu geräumigen Wohnungen und bieten so Platz für Mieter verschiedener Einkommensstufen.