| 20:46 Uhr

Saarbrücker Ophüls-Festival
Ophüls-Reihe „Saarland Medien präsentiert“

Prost! Andreas Anke in „NIna, Hagen und die Unwahrscheinlichkeit des Sterbens“.
Prost! Andreas Anke in „NIna, Hagen und die Unwahrscheinlichkeit des Sterbens“. FOTO: HBK
Saarbrücken. Beim Ophüls-Festival präsentieren die Saarland Medien im Programm „Enttäuschte Helden“ (Mi: 14 Uhr, CS 8) drei Uraufführungen: Leonard Koch und Hannah Hennig zeigen ihren Film „Nina, Hagen und die Unwahrscheinlichkeit des Sterbens“ mit Andreas Anke (34 Min.), außerdem läuft die Kriegsgeschichte „Chained“ von Raphael Ghobadloo (39 Min.).

Alison Kuhns Kurzfilm „Katharsis“ (12 Min.) erzählt vom Syrer Tarek, der nach vier Jahren als freiwilliger Helfer in Syrien zu seiner deutschen Familie zurückkehrt – und feststellen muss, dass sich seine alte Heimat sehr verändert hat.