| 19:55 Uhr

Nicht jede Rückkehr lohnt: Die Hip-Hopper Beginner sind zurück

Saarbrücken. 13 Jahre nach ihrem Album "Blast Action Heroes" lassen sich die Beginner Eizi Eiz (auch als Jan Delay bekannt), Denyo und DJ Mad wieder als Trio auf dem Spielfeld blicken. Aus Hip-Hop ist derweil Pop und aus einem Nischenprodukt ein Bestseller geworden. Um die 40 sind Jan Philipp Eißfeldt, Dennis Lisk und Guido Weiß mittlerweile, haben geheiratet, Familien gegründet. Eißfeldt hat es als Solokünstler zum Popstar und bis in die "Sesamstraße" geschafft. Die VIP-Prominenz von Jan Delay und der Kult-Status der Beginner bilden also optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Neustart. sei

13 Jahre nach ihrem Album "Blast Action Heroes" lassen sich die Beginner Eizi Eiz (auch als Jan Delay bekannt), Denyo und DJ Mad wieder als Trio auf dem Spielfeld blicken. Aus Hip-Hop ist derweil Pop und aus einem Nischenprodukt ein Bestseller geworden. Um die 40 sind Jan Philipp Eißfeldt, Dennis Lisk und Guido Weiß mittlerweile, haben geheiratet, Familien gegründet. Eißfeldt hat es als Solokünstler zum Popstar und bis in die "Sesamstraße" geschafft. Die VIP-Prominenz von Jan Delay und der Kult-Status der Beginner bilden also optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Neustart.


Die vorab veröffentlichten Singles wurden strategisch klug ausgewählt: Während "Ahnma" eher jüngere Hörer anspricht, zielt "Es war einmal ..." auf die ältere Kundschaft, die mit den Beginnern alt und erwachsen geworden ist. Beide Singles sind an den Anfang des neuen Albums sortiert und gleichzeitig die Höhepunkte. Die zehn Tracks danach fallen mal mehr, mal weniger deutlich ab. Musikalisch setzt das Album auf Funk, Reggae und auf elektropunkige Quatschmacherei, wie sie auch Deichkind anbieten und wirkt dabei oft kalkuliert. Die Wörter kringeln sich noch immer gekonnt, inhaltlich drehen sich die Reime aber meist um sich selbst. "So schön" (ein Liebeslied an die besseren Hälften) oder "Spam" (eine Klage über die digitalisierte Welt) leiden unter der schlichten Umsetzung einer schlichten Aussage. Einzig "Nach Hause" macht sich ernsthaftere Gedanken über Heimat und Migration, ohne das Thema nur knalligen Punchlines zu opfern.

Weniger schlichte Antworten und mehr komplexe Fragen hätten gut getan. Da helfen auch Gäste wie Samy Deluxe oder Haftbefehl nicht: Viel Aufwand, ein durchschnittliches Resultat.



Beginner: Advanced Chemistry (Universal). Konzert: 18. März 2017, Saarlandhalle Saarbrücken.