| 20:50 Uhr

Brandschutz plus Regen
Neue Pinakothek muss Ende 2018 schließen

München.

Der Neuen Pinakothek in München droht Ende 2018 die Schließung. Das Interimskonzept zum Brandschutz sei letztmalig bis Ende des Jahres verlängert worden, teilte Sammlungsdirektor Bernhard Maaz mit. Danach dürften die Ausstellungsräume nicht mehr öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen dringen daher auf einen raschen Sanierungsbeginn – nicht nur, weil es bei Regen durch das Dach tropft. Derweil wird die Alte Pinakothek mit ihren rund 700 Gemälden der europäischen Malerei vom 14. bis zum 18. Jahrhundert saniert. Erste Räume sind ab Anfang Juli wieder geöffnet.