Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:40 Uhr

Missbrauchsvorwürfe gegen Wedel
Ministerin Barley fordert Aufklärung im Fall Wedel

Frankfurt.

(epd) Die geschäftsführende Familienministerin Katarina Barley (SPD) fordert Konsequenzen aus den Missbrauchsvorwürfen gegen Regisseur Dieter Wedel. „Bestätigen sich die Anschuldigungen, dann ist das ein Skandal, von dem sehr viele gewusst haben müssen“, sagte Barley dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“. Zwar gelte die Unschuldsvermutung. Eigenartig aber sei, „dass so wenige von den vielen Weggefährten und aus der Branche Stellung beziehen. Das erweckt den Eindruck eines Schweigekartells.“