| 19:28 Uhr

Meldungen

Leipzig. Agentur

Schauspielerin Ingeborg Krabbe ist tot

() Ingeborg Krabbe, eine der bekanntesten Film- und Theaterschauspielerinnen der DDR, ist tot. Sie starb am Freitag im Alter von 85 Jahren in Berlin, heiß es. Die gebürtige Leipzigerin war in der Messestadt 1954 Mitbegründerin des Kabaretts "Die Pfeffermühle". Bekannt wurde sie mit Rollen in "Die Abenteuer des Werner Holt", im "Polizeiruf 110" und in "Der Staatsanwalt hat das Wort". Viele Jahre spielte sie auch eine der Hauptrollen in der Reihe "Drei reizende Schwestern". In den zurückliegenden Jahren war sie unter anderem in Fernsehserien wie "Pfarrer Braun", "Der Bulle von Tölz" und "In aller Freundschaft" zu sehen.

Besucherrekord bei der Lit.Cologne

() Mit einem Rekord von 110 000 Besuchern ist am Samstag das Literaturfestival Lit.Cologne zu Ende gegangen. Das teilte eine Sprecherin mit. Insgesamt gab es knapp 200 Veranstaltungen bei dem Kölner Literaturfestival, das sich in diesem Jahr etwa für verfolgte Schriftsteller in der Türkei einsetzte. Erstmals wird es vom 4. bis 8. Oktober 2017 eine Lit.Ruhr geben - in Essen, Bochum, Dortmund und Duisburg.

Komödie über Weißes Haus unter Obama

() Das Weiße Haus als Arbeitsplatz während der Amtszeit von Barack Obama könnte den Stoff für eine Filmkomödie liefern. Wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtete, hat sich Universal Pictures die Filmrechte für das noch unveröffentlichte Buch "From the Corner of the Oval" gesichert. Das Werk von Beck Dorey-Stein, die früher im Weißen Haus als Stenografin tätig war, soll 2018 auf den Markt kommen.