| 20:23 Uhr

Giftgas-Affäre zwischen England und Russland
Macron meidet russischen Pavillon bei Buchmesse 

Paris. Die Pariser Buchmesse ist im Schatten der Affäre um den Giftgasanschlag auf Ex-Spion Sergej Skripal in Großbritannien gestartet. Der bis Montag dauernde Salon du livre steht dieses Jahr im Zeichen des Gastlands Russland. Bei seinem dreistündigen Vorbesuch am Donnerstagabend mied Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron jedoch den russischen Pavillon. Aus Solidarität mit seinen britischen Freunden habe er entschieden, nicht den russischen Stand zu besuchen, erklärte er.

Die Pariser Buchmesse ist im Schatten der Affäre um den Giftgasanschlag auf Ex-Spion Sergej Skripal in Großbritannien gestartet. Der bis Montag dauernde Salon du livre steht dieses Jahr im Zeichen des Gastlands Russland. Bei seinem dreistündigen Vorbesuch am Donnerstagabend mied Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron jedoch den russischen Pavillon. Aus Solidarität mit seinen britischen Freunden habe er entschieden, nicht den russischen Stand zu besuchen, erklärte er.


Zu dem Pariser Buchsalon wurden 38 russische Schriftsteller geladen, unter ihnen Sachar Prilepin, politischer Aktivist und Mitbegründer der Bewegung „Das Volk“.