| 21:05 Uhr

Berliner Volksbühne
Leander Haußmann „im Schrebergarten der Stasi“

Berlin. () Regisseur Leander Haußmann (59) wird an der Berliner Volksbühne im Dezember ein neues Stück auf die Bühne bringen. In „Haußmanns Staatssicherheitstheater“ gräbt er laut Ankündigung den „Schrebergarten der Stasi“ um.

Es soll eine Komödie werden, die sich um „Verrat, Liebe, die große Stunde der Dilettanten, den Wert der Kunst und die Stasi als verlängerter Arm der kleinbürgerlichen Mittelmäßigkeit“ drehen soll. Haußmann (59, „Sonnenallee“) hat an der Bühne bereits mehrfach inszeniert, darunter die „Legende von Paul und Paula“.