| 21:02 Uhr

Kulturpolitik
Kulturetat steigt um neun Prozent

Berlin. () Der Bundeshaushalt für Kultur und Medien steigt 2018 um fast neun Prozent auf 1,78 Milliarden Euro. Für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik stehen gut 956 Millionen Euro zur Verfügung – 33 Millionen mehr als 2017. Das ergibt sich aus den Beschlüssen des Haushaltsausschusses.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sprach gestern von einem „herausragenden Zeichen“ für den Wert der Kultur. „Gerade in Zeiten, in denen die Kultur für den Erhalt des gesellschaftlichen Zusammenhalts weiter an Bedeutung gewinnt, ist dies eine erfreuliche Entwicklung.“ 30 Millionen Euro sollen Denkmalschutzprojekten zugute kommen. Die Mittel für die Deutsche Welle werden um bis zu 35 Millionen Euro erhöht – unter anderem für den Ausbau eines türkischsprachigen Angebots.