| 20:28 Uhr

Literatur
Kühne-Debütpreis für Fatma Aydemir

Hamburg.

Für ihren Roman „Ellbogen“ (Hanser, Berlin) erhält die Autorin Fatma Aydemir den diesjährigen Klaus-Michael-Kühne-Preis des Harbourfront-Literaturfestivals. Der Roman der 1986 geborenen Berlinerin sei „ein fulminantes, durchschüttelndes und durchrüttelndes Buch über deutschtürkische Identität und Bikulturalität“, heißt es in der Begründung der Jury. Mit dem Klaus-Michael-Kühne-Preis, dotiert mit 10 000 Euro, wird der beste Debütroman des Jahres ausgezeichnet.