| 22:19 Uhr

Nordkorea-Doku
Korea-Doku von HBK-Professorin startet in Japan

Saarbrücken. Die Korea-Dokumentation „Meine Brüder und Schwestern im Norden“ von Sung-Hyung Cho, Regisseurin und Professorin an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBK), läuft ab dem 30. Juni in Japans Kinos.

Wie die Filmemacherin (Ophüls-Preisträgerin für „Full Metal Village“) mitteilt, soll der Film in 30 Kinos starten. Für die Doku filmte sie unter anderem in einer nordkoreanischen „Patriotischen Textilfabrik“ und einer ärmlichen Mustersiedlung. „Meine Brüder und Schwestern im Norden“   ist nach seinem deutschen Kinostart 2016 bei uns auf DVD erschienen.


Gespräch mit der Regisseurin unter https://kinoblog.saarbruecker-zeitung.de