| 20:44 Uhr

Preis für politisches Denken
Hannah-Arendt-Preis für Étienne Balibar

Bremen.

(dpa) Der französische Philosph Étienne Balibar ist am Freitag in Bremen mit dem Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken ausgezeichnet worden. Die Stadt Bremen und die Heinrich-Böll-Stiftung würdigten Balibar als einen „nimmermüden Kämpfer für ein Europa, das sich erneuern muss“. In seinem Buch „Europa: Krise und Ende?“ habe der französische Postmarxist herausgearbeitet, wie es Europa gelingen könne, wieder die Gestalt eines „politischen Projekts“ anzunehmen. Der Preis ist nach der jüdischen Publizistin Hannah Arendt (1906-1975) benannt und wird seit 1995 verliehen.